Katzen

Katzenschnupfen

Katzenschnupfen ist eine schwerwiegende Infektionskrankheit, die vor allem durch das Feline Herpesvirus und das Feline Calicivirus ausgelöst wird. Auch Chlamydien können beteiligt sein, diese spielen aber vor allem in Zuchten und Tierpensionen eine Rolle.

Leptospirose

Diese bakterielle Infektionskrankheit ist auch als Stuttgarter Hundeseuche bzw. Weilsche Krankheit bekannt. Es gibt verschiedene Arten von Leptospiren, die unsere Hunde befallen und auch auf den Menschen übertragbar sind. Die Ansteckung erfolgt meist direkt über den Harn von Hunden, Mäusen und Ratten. Auch verunreingte Gewässer sind eine Infektionsquelle.

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus, landläufig auch als Zuckerkrankheit bekannt, ist eine Stoffwechselerkrankung, die nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Hunden, Katzen, Pferden und kleinen Heimtieren vorkommt.

Stubenunreinheit

Wenn Katzen plötzlich nicht mehr auf ihr Kisterl gehen, kommt schnell Verzweiflung auf. Denn nicht nur der geerbte Perserteppich, auch die frisch gebügelte Wäsche oder das Bett werden als Ersatzklo häufig gewählt. Nun ist guter Rat teuer. Stubenunreinheit, der Tierarzt spricht von „Periurie“, kann verschiedene Ursachen haben: Viele Katzen drücken so ihren Protest aus. Ein neues Familienmitglied (egal ob Mensch oder Tier) kann genauso die Ursache sein, wie Streitereien um die Rangordnung zwischen den Katzen.

Urlaub mit Haustieren

Wenn die Urlaubszeit naht, stellt sich für viele die Frage, was mit dem Haustier geschehen soll: Urlaub mit dem Tier, Hundepension oder Tiersitter?

Zahnerkrankungen

Zahn- und Zahnfleischerkrankungen sind häufige Probleme bei unseren Kleintieren. Anzeichen sind übler Mundgeruch, vermehrtes Speichel und Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme, wie z.B. einseitiges Kauen, Aufschreien beim Fressen oder Futterverweigerung. Die Tiere sind häufig am Futter interessiert, fressen aber nicht oder wenden sich mitten im Fressen ab.

Flöhe, Zecken und andere Plagegeister

Wenn im Frühjahr die Temperaturen ansteigen, erfreut sich nicht nur Mensch und Haustier an der Sonne. Flöhe, Zecken und andere Plagegeister erwachen zu neuem Leben.

Schwachstelle Nieren

Die Nieren übernehmen im Körper vielfältige Aufgaben:

Du bist was du isst!

"Was soll ich füttern" ist eine häufig gestellte Frage. Gesund soll es sein und schmecken soll es gut. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten Hunde und Katzen zu füttern: 

Rechtliches

Gesetzliche Reglungen, die Tiere treffen sind in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen geregelt. Wichtige Punkte, die Tierhalter häufig betreffen, sind hier zusammengefasst.

Panik von Krampus bis Silvester - Schussangst

Die Weihnachtszeit ist nicht immer auch die stille Jahreszeit. Wenn die Krampusknaller zu hören sind und zum Jahreswechsel die Raketen steigen, dann geraten viele Hunde und Katzen in Panik. Hunde müssen zum Gassigehen gezwungen werden, Katzen wollen nicht mehr fressen und verstecken sich nur. Nun ist guter Rat teuer.

Fit durch den Winter

Die kalte Jahreszeit ist auch für unsere Haustiere eine "schwierige"Zeit. Einige Dinge könne Sie als Tierhalter aber für Ihren Liebling tun:

Gesundheitsvorsorge bei der Katze

Sie als Katzenbesitzer bieten ihrer Katze ein Zuhause mit bester Fütterung, Pflege und Zuwendung damit sie glücklich und gesund ist, der Tierarzt bietet Gesundheitscheck, Schutzimpfung, Entwurmung und Floh- und Zeckenprophylaxe damit Ihre Katze gesund bleibt.

Tierarzt Entner auf Facebook Tierarzt Entner auf Google+