Felines Leukämievirus-Infektion ("Leukose")

Katzenleukose zählt nach wie vor zu den häufigsten infektiösen Todesursachen bei Katzen. Die Infektion mit den Felinen Leukämie-Virus (FeLV) erfolgt über den Speichel (gegenseitiges Belecken, Rangkämpfe, gemeinsame Futternäpfe,...), infizierte Katzen können über Jahre gesund erscheinen bevor sie erkranken.

Die Infektion mit den FeLV führt bei der Katze zu einer ganzen Reihe unterschiedlicher Erkrankungen (Selbitz 2006c).

  • leukämische Form (Knochenmarksschädigung)
  • Anämie (Blutarmut)
  • Tumoren des lymphatischen Systems (betroffen können Darm, Lymphknoten, Knochenmark, Nieren u.a. Organe sein)
  • Immunschwäche
  • Nierenschädigung

Symptome können sein: Gewichtsverlust, verminderter Appetit, Fieber, mattes Fell, Zahnfleischentzündung, schlechte Wundheilung usw.

Tierarzt Entner auf Facebook Tierarzt Entner auf Google+