Meine Katze hat Welpen und frisst nichts

Ich habe große Angst um meine Katze.
Sie hat am 14.4. vier Babys bekommen. Diese mussten per Kaiserschnitt geholt werden, weil ein Welpe im Geburtskanal festgesteckt war und nicht heraus kam. Das ist leider auch später gestorben. Während unsere Mila noch im Koma lag, wurden die Kleinen alle 2 Stunden von uns gefüttert. In der Nacht kam die Mama zu ihren Babys und wir konnten diese anlegen, Die haben dann auch fleißig getrunken. Am Freitag und Samstag hat sich Mila langsam erholt und auch auch schon ein wenig gefressen. Ich war am Freitag mit ihr bei der Tierärztin, die ihr ein Aufbaumittel und ein Antibiotikum gespritzt hat. Sie war mit der Mama und den Babys sehr zufrieden. Leider war Mila bis Samstag nicht auf dem Katzenklo. Da Mila ihr Geschäft immer draußen macht, haben wir sie am Samstag abend gegen 11 Uhr raus gelassen. Und sie kam nicht wieder. Ich habe die ganze Nacht kein Auge zugemacht, habe die Kleinen alle 2 Stunden gefüttert und bin zwischendurch immer wieder auf der Suche nach meiner Katze gegangen aber weder habe ich sie mauzen gehört noch ist sie zu mir gekommen. Ich habe schon das schlimmste gefürchtet, weil sie ja noch von der Operation so geschwächt war. Um 6 Uhr tauchte sie wieder auf, total verängstigt und desorientiert mit riesigen Pupillen. Ich habe sie ganz schnell zu ihren Babys getragen, dabei hat sie fürchterlich gebrummt und auch bei ihren kleinen brummte sie nur. Ab da hat sie gar nicht mehr gefressen. Ich habe alles versucht, mit allen Leckereien, die sie mag aber sie nimmt nichts an. Ich habe sie den ganzen Tag mit einer Elektroytlösung zwangsernährt, die unsere Tierärztin mir mitgegeben hat. Auch wirkte sie am Sonntag immer noch angespannt. Bis Montag war Mila einmal auf dem Katzenklo und hat ein wenig Urin gelassen aber keinen Kot. Ich bin dann wieder mit Mila zur Tierärztin. Sie hat beim Röntgen festgestellt, dass der Darm voll war und Mila ein Mittel zur Entkrampfung gespritzt. Das hat nichts geholfen, so dass meine Katze einen Einlauf bekam. Sie war gar nicht gut drauf, fraß immer noch nichts. Sie ist furchtbar dünn geworden und sehr schlapp aber wiederum so fit, dass sie heute morgen ihre Welpen zweimal woanders hin getragen hat. Auch werden sie von Mila gut versorgt, nehmen 10 - 15 g pro Tag zu und werden von der Mila sauber geleckt. Heute war ich wieder mit Mila bei der Tierärztin. Ich habe ihr gesagt, dass ich Angst hätte, dass ihre Nieren vieleicht nicht mehr richtig funktionieren aber sie meinte, dass Mila dann in einer anderen körperlichen Verfassung wäre und hat ihr wieder Antibiotika mit einem Coktail gespritzt, dass den Stoffwechsel anregen soll. Zu Hause hat Mila ihre kleinen erst mal wieder an einem anderen Ort getragen. Sie trinkt weiterhin sehr viel und hat auch ein ganz kleines bisschen gefressen aber sie geht weder nach draußen noch auf das Katzenklo. Leider konnte die Tierärztin mir nicht sagen, ob durch das stillen so viel Flüssigkeit entzogen wird, dass kaum Urin produziert wird und auch daher vielleicht die Verstopfung kam. Ich bin ziemlich am Ende, weil ich nicht weiß, was ich mit meiner Katze noch machen kann. Ich gebe ihr weiterhin noch die Elektrolytlösung, auch wenn sie sich stark dagegen wehrt. Oder soll ich es lassen, weil dass zuviel Stress ist und meine Katze deshalb nichts frisst? Sie ist furchtbar sensibel.
Ich hoffe ich konnte durch meine Beschreibung ein Bild machen und hoffe auf baldigen Rat

Tierarzt Entner auf Facebook Tierarzt Entner auf Google+