Trächtigkeit bei der Katze

Trächtigkeit bei der Katze

Katzen sind was die Fortpflanzung betrifft sehr selbstständig und brauchen meist nur wenig Hilfe von uns Menschen. Wer eine trächtige Katze zu Hause hat, sollte dennoch einiges rund um Trächtigkeit, Geburt und Säugezeit wissen.

Die Trächtigkeit dauert bei der Katze zwischen 64 – 69 Tage, ist also recht unterschiedlich. Zur Diagnose einer Trächtigkeit eignen sich neben der Untersuchung durch Tasten Röntgen und Ultraschall. Damit die Katze den erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf decken kann, sollte energiereiches Futter sollte zur freien Verfügung angeboten werden.

Die Geburt verläuft bei Katzen fast immer unkompliziert. Kommt die Katze in Geburt, sollte sie zwar beobachtet, aber nicht gestört werden. Die Welpen werden normalerweise im Abstand von 20 Minuten bis zu etwa einer Stunde geboren. Es kann aber auch einmal länger dauern. Bleibt die Katze ruhig, besteht vorerst kein Grund zur Sorge, dennoch sollte der Tierarzt informiert werden.

Katzenwelpen kommen blind und taub zur Welt, bis zum 10. Lebenstag öffnen sich die Augen. Katzenwelpen sollten zumindest bis zur 8. Lebenswoche bei der Mutter bleiben, mit Beifütterung wird bereits ab der 3.- 4. Lebenswoche begonnen. Spezielle Futtermittel für säugende Katzen und Katzenwelpen sind kommerziell erhältlich.

Tierarzt Entner auf Facebook Tierarzt Entner auf Google+