Was tun, wenn Bello und Miezi alt werden?

Was tun, wenn Bello und Miezi alt werden?

Alte Tiere haben jedoch spezifische Probleme (schlechtere Futterverwertung, Nachlassen der Fitness, der Sinnesleistung und des Erinnerungsvermögens) und bestimmte Erkrankungen werden häufiger. Außerdem kommt es immer häufiger zur sogenannten Multimorbidität, d.h. nicht nur ein Organ ist betroffen sondern mehrere Erkrankungen bestehen nebeneinander.

Häufige Erkrankungen im Alter sind

  • Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • hormonelle Erkrankungen, wie z.B. Diabetes mellitus oder Schilddrüsenüberfunktion
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Zahnerkrankungen
  • Tumoren

Katzen gehören ab 12 Jahren, Rassekatzen sogar bereits ab 7 Jahren zu den Senioren. Bei Hunden beginnt das Altern bei kleinen und mittleren Rassen bereits mit 9 Jahren, während große Hunde ab 7 Jahren zu den Senioren zählen und Riesenrassen sogar schon ab 6 Jahren.

Regelmäßige „Gesundenuntersuchungen“ im Seniorenalter helfen, Probleme frühzeitig erkennen und gegensteuern zu können. Alarmzeichen, die schon auf eine Erkrankung hinweisen können, sind veränderter Appetit, vermehrtes Trinken, vermehrtes Urinieren, Gewichtsverlust oder -zunahme, eingeschränkte Aktivität, gestörtes Schlafverhalten, Verhaltensänderungen, Unsauberkeit und Haut-/Fellprobleme.

Tierarzt Entner auf Facebook Tierarzt Entner auf Google+